Parapsychologie!

BlogHeader7

Die Beschäftigung mit dem Paranormalen zieht immer mehr Menschen in ihren Bann. Im Jahre 2001 waren es 68% der Menschen in Österreich, die an mindestens ein übernatürliches Phänomen glaubten. Tendenz steigend. Aber auch die Zahl der Forscher steigt, die sich mit übernatürlichen Phänomenen beschäftigen. Die Wissenschaft ortet dabei eine steigende Sehnsucht nach Haltegriffen in unruhigen Zeiten.


Levitation, Stigmatisation, Aberglaube, Spuk, Wahrträume, usw. All diese Bereiche kann man unter der Bezeichnung „Parapsychologie“ zusammenfassen. Dieser Begriff stammt von einem deutschen Philosophen Max Dessoir (1867 – 1947). Der Begriff Parapsychologie leitet sich vom griechisch-lateinischen Para = Neben, Psyche = Seele und Logos = Lehre ab. [Quelle Wikipedia]

⇒ Link zu einer Spectra-Studie über das Thema


Interessant ist für mich, dass am häufigsten an Telepathie, übersinnliche Wahrnehmung und Wunderheilungen geglaubt wird. An Hexerei, Geisterbeschwörung oder Außerirdische glauben die Menschen eher nicht.


Einem alten Sprichwort zufolge versetzt ja unser Glaube Berge!

Ich bin der Meinung, dass jeder glauben soll an was er will, solange dieser Glaube niemanden schadet und sich niemand daran bereichert. Wenn Menschen eine dauerhaft konstruktive und optimistische Grundhaltung erreichen und infolgedessen eine höhere Zufriedenheit und Lebensqualität erzielen, dann hat der Glaube die gewünschte Wirkung ja erzielt.

Ich halte es eher so:
Wenn Du Hufe hörst, dann erwarte zuerst einmal ein Pferd, und keinen Zentauren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.